Taten für morgen planen

Jeder kann auch mit kleinen Aktionen die Welt ein Stück nachhaltiger machen. Das zumindest ist die Botschaft der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit, mit denen der Rat für Nachhaltige Entwicklung den Fokus auf die globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen lenken möchte.
Landtagsabgeordneter Hermino Katzenstein (Grüne) unterstützt die Aktionstage, die vom 30. Mai bis 10. Juni dieses Jahres stattfinden und ruft Privatpersonen, Vereine, Schulen, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere Gruppen in der Region auf, sich zu beteiligen. „Ziel ist es, das Engagement der vielen Nachhaltigkeitsaktiven sichtbarer zu machen, Ideen zu entwickeln und für das Thema zu begeistern“, sagt Katzenstein und nennt als Beispiele die Reparaturcafés in der Neckargemünder Arche und in Waldhilsbach oder die Kleidertauschparty in Walldorf.
„Ob Baumpflanzaktionen, Energieberatungen oder Handy-Sammelaktionen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Katzenstein, der selbst bereits Fahrrad-Reparaturprojekte ins Leben gerufen hat. „Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.“
Auf dem Portal http://www.tatenfuermorgen.de können sich Teilnehmer registrieren und sich über aktuelle Beteiligungsprojekte des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) informieren und inspirieren lassen.
Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden statt im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche, die bis zum 5. Juni dauert und bei der 2017 mehr als 4.000 Aktionen in 30 Ländern durchgeführt wurden. Aufgrund der abweichenden Aktionszeit in Baden-Württemberg werden aber Aktivitäten bis inklusive 10. Juni berücksichtigt.​

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld