Sportstättenförderung des Landes für Eberbach, Sinsheim-Waldangelloch, Wiesloch und Walldorf

Die Förderzusagen für  Sportstätten helfen gezielt den Vereinen vor Ort und kommen der heimischen Bauwirtschaft und dem örtlichen Handwerk zugute.

Insgesamt fördert das Land im Jahr 2017 107 kommunale Sportstättenbauprojekte mit Zuschüssen in der Höhe von rund 17,2 Millionen Euro. Darauf haben sich das Kultusministerium, die Regierungspräsidien, die kommunalen Landesverbände und die drei baden-württembergischen Sportbünde verständigt.

„Zu den Nutznießern gehören auch Wiesloch, Walldorf, Eberbach und der Sinsheimer Ortsteil Waldangelloch“, teilt Abgeordneter Hermino Katzenstein (GRÜNE) mit.

Konkret geht es

  • in Eberbach um den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Sportgelände „In der Au“ (Zuschuss des Landes 120 000 Euro)
  • in Sinsheim-Waldangelloch um den Umbau eines Trainingsfeldes. in Höhe von (Zuschuss des Landes 16 500 Euro)
  • in Wiesloch um die Umwandlung eines Hartplatzes in ein Rasenspielfeld (Zuschuss des Landes 31 500 Euro)
  • in Walldorf um den Bau einer Schulsporthalle (Zuschuss des Landes 600 000 Euro)

Durch die Zuschüsse des Landes können diese Maßnahmen nun umgesetzt werden.

„Die gezielte Landesförderung leistet einen entscheidenden Beitrag, vorhandene Sportstätten zu modernisieren und neue Projekte in Angriff zu nehmen. Davon profitieren insbesondere Schulen und Vereine. Eine gut ausgebaute und in Schuss gehaltene Infrastruktur sichert ein vielfältiges Sportangebot für Kinder und Bürger und bietet das Potential, es weiter zu entwickeln“, so Katzenstein.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld