Quartiersidee „Heimat im Alter – im Alter daheim“ ausgezeichnet

Sinsheim bekommt 50 000 Euro für Quartiersentwicklung

Die grün-schwarze Landesregierung hat 53 Kommunen mit insgesamt 2,7 Millionen für ihre Konzepte zur generationsgerechten Quartiersentwicklung am Donnerstag in Stuttgart ausgezeichnet.

Wie die Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte und Hermino Katzenstein mitteilen, war beim Ideenwettbewerb auch die Große Kreisstadt Sinsheim erfolgreich:

Für die Quartiersidee „Heimat im Alter – im Alter daheim“ erhielten vier Sinsheimer Stadtteile zusammen  ein Preisgeld in Höhe von 50 000 Euro. „Das Konzept will das generationenübergreifende Zusammenleben stärken und ist dabei innovativ und überzeugend. Ich gratuliere den Gewinnern herzlich für ihre tollen Ideen“, sagte Hermino Katzenstein.

Dr. Albrecht Schütte (CDU) lobte das Modellkonzept und ist gespannt auf die ersten Ergebnisse bei Veranstaltungen während der Heimattage 2020. „Obwohl der Fokus auf Senioren liegt, wird in diesem Konzept die ganze Bandbreite der Gesellschaft berücksichtigt. Das bürgerschaftliche Engagement wird gebündelt und die Lebensqualität in den Quartieren weiter verbessert.“

„Bei der Quartiersentwicklung sind unsere Kommunen ein wichtiger Ideentreiber und Motor des Sozialraums. Und am besten wissen ihre Bürger um die individuellen Bedürfnisse vor Ort. Angesichts des steigenden Bedarfs an Pflegeplätzen ist es für unsere Gesellschaft eine riesige Herausforderung zu überlegen, wie wir in Zukunft im Alter leben. Mit solchen Konzepten kann das gemeinsam gelingen“, sagte Katzenstein.

Die Entwicklung der Quartiere sei ein zentrales Anliegen der Regierungskoalition, ergänzte Dr. Albrecht Schütte. Als Mitglied im Finanzausschuss freue er sich, dass in den derzeit laufenden Haushaltsberatungen für den Doppelhaushalt 2018/19 dafür ein Budget von 12 Millionen Euro eingestellt wurde.

Der Ideenwettbewerb zur Quartiersentwicklung bildet den Auftakt für die Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten“. Die gesammelten Ideen und Konzepte sollen in den kommenden Jahren gemeinsam mit den Kommunen im Land laufend weiterentwickelt werden. Beim Ideenwettbewerb nahmen 147 Kommunen aus Baden-Württemberg teil. Auszeichnungen gab es bis zu 100 000 Euro.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld