Investitionsvorhaben können umgesetzt werden

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat aus dem Ausgleichstock Investitionshilfen für kommunale Infrastrukturmaßnahmen in Höhe von rund 26,1 Millionen Euro bewilligt. Damit werden insgesamt 102 Investitionsvorhaben mit einem Investitionsvolumen von rund 119,6 Millionen Euro gefördert.
„Investitionsvorhaben auch von finanzschwächeren Kommunen können umgesetzt werden“, freut sich Landtagsabgeordneter Hermino Katzenstein.

Im Wahlkreis Sinsheim werden folgende Vorhaben gefördert:

Heiligkreuzsteinach
Sanierung von Wegen und Treppen auf dem Gemeindefriedhof
18 000 Euro

Mauer
Sanierung von Ortsstraßen im Gebiet „Pfeffersberg“
145 000 Euro

Meckesheim
Neugestaltung und Ausbau des Vorplatzes der Lobbachhalle im OT Mönchzell
56 000 Euro

Schönau
Sanierung der Straße „In den Kreuzwiesen“
24 000 Euro

Wiesenbach
Wohngebiet „Langenzeller Buckel“ Gestaltungsmaßnahmen
130 000 Euro

Wilhelmsfeld
Sanierung der Parkplätze und Neugestaltung von Wegen am Friedhof
23 000 Eur

Eberbach
Energetische Sanierung im Nahwärmenetz der Stadthalle
163 000 Euro

Eberbach
Neubau eines Kunstrasenspielfeldes
157 000 Euro

Waibstadt
Energetische Sanierung der Grundschule in Daisbach
80 000 Euro

Epfenbach
Sanierung der Straßenbeleuchtung
41 000 Euro

Helmstadt-Bargen
Hochwasserrückhaltbecken „Zeller Weg“
225 000 Euro

Neckarbischofsheim
Erweiterung und Umbau des Adolf-Schmitthenner-Gymnasiums
1.015 000 Euro

Neidenstein
Sanierung der Stützmauer im Kirchgraben 34
64 000 Euro

Reichartshausen
Energetische Sanierung des Kindergartens „Arche“
49 000 Euro

 

Im Wahlkreis Wiesloch sind es folgende Vorhaben:

Dielheim

Einrichtung einer Gemeinschaftsschule an der Leimbachschule Dielheim

900 000 Euro

 

Malsch

Aus- und Umbau der Dorfscheune

32 000 Euro

 

Mühlhausen

Gewässerbegleitende Maßnahme zum Hochwasserschutz am Waldangelbach

179 000 Euro

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld