Investition in den Erhalt von Bundes- und Landesstraßen

MdL Katzenstein: „Grün-Schwarz macht den Weg frei für Straßensanierungen in der Region“

Mit großzügigen Mitteln aus dem laufenden Sanierungsprogramm will die Koalition wichtige Verbindungen auch in der Region erneuern.
„Die grün-geführte Landesregierung investiert seit Jahren massiv in den Erhalt von Straßen und Brücken. Diese Linie wollen wir beibehalten“, sagt MdL Katzenstein (Wahlkreis Sinsheim), Sprecher für Straßenbau seiner Fraktion.  „Eine schnelle Straßensanierung ist ein Gebot der Vernunft. Das ist wie beim Zahnarzt: Es ist klüger, kleine Löcher so früh wie möglich zu beseitigen, als das Problem auf die lange Bank zu schieben“, sagt MdL Katzenstein. Und weiter: „Für die Straßensanierung heißt das: Wenn wir heute zügig sanieren, müssen wir später kein Steuergeld in eine vielfach kostspieligere grundhafte Sanierung stecken.

Auf den Autobahnen 5 und 6 wird der Einbau von Entspannungsstreifen über eine Strecke von insgesamt 12 Kilometern gefördert. Sie dienen zur Vorbeugung sogenannter „Blow-ups“. Steigt das Thermometer auf 30 Grad oder darüber dehnen sich ältere Betonplatten derart stark, dass sie nicht mehr ausweichen können und im Extremfall innerhalb von Sekunden nach oben aufplatzen. Vergangenen Sommer wurde auf Teilabschnitten der Autobahnen A 5 und A 6  um das Autobahnkreuz Walldorf ein hitzebedingtes Tempolimit angeordnet. Mit der Baumaßnahme soll nun die Gefahrenquelle nachhaltig beseitigt werden.

Alle weiteren Maßnahmen in den Wahlkreisen Sinsheim und Wiesloch betreffen die Erneuerung von Fahrbahndecken. Auf der A 6 steht ein Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Autobahndreieck Hockenheim (1,7 Kilometer) auf dem Programm. Weiterhin gefördert wird die Deckenerneuerung auf der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Schwetzingen in beiden Richtungen (10 Kilometer).

Saniert werden darüber hinaus Abschnitte der B 39 bei Sinsheim-Rohrbach (0,9 Kilometer), der B 45 zwischen Zuzenhausen und Meckesheim (1,65 Kilometer) sowie der B 292 Ortsdurchfahrt Eichtersheim (0,5 Kilometer).

Bei den Landesstraßen finden sich zwei Abschnitte der L 546, ein Teil der Ortsdurchfahrt St. Leon-Rot (0,4 Kilometer) und ein Abschnitt zwischen St. Leon-Rot und Reilingen (2 Kilometer). Die Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt Wilhemsfeld (L 536) wird auf 1,3 Kilometer Länge erneuert. Nicht zuletzt steht auch die L 600 zwischen Leimen und Gaiberg mit der Fahrbahndeckenerneuerung über 3,2 Kilometern auf der Agenda.

Es sei höchste Zeit, dass die Bagger und Bauarbeiter anrückten, sagt MdL Katzenstein. Er appelliert an die Geduld der betroffenen Anwohner, Pendler und aller betroffenen Verkehrsteilnehmer. „Bei Bauphasen lassen sich Behinderungen nicht immer vermeiden. Dafür bekommen wir intakte Straßen, die Verkehrssicherheit wird erhöht und die Infrastruktur gestärkt.“

Im Sanierungsprogramm 2018 werden landesweit insgesamt mehr als 280 neue Maßnahmen umgesetzt: Für den Erhalt von Bundesstraßen gibt das Land 390 Millionen Euro, für Landesstraßen rund 110 Millionen Euro aus. Zum Programm gehören Fahrbahn-Erneuerungen, Lärmschutzwände,  oder die Ertüchtigung von Brücken.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld