„Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“ – Gartenberatungen zu gewinnen

Diese schöne Idee des NABU möchte ich unterstützen und ermuntere Privatpersonen, Unterhemen, Vereine und Kirchengemeinden, an dem Gewinnspiel teilzunehmen bzw. sich zu bewerben. Alle Infos finden Sie hier:

Pressemitteilung des NABU Baden-Württemberg – 12.12.2018

NABU: Der Countdown läuft – 100 Gartenberatungen im Wert von bis zu 1.000 Euro zu gewinnen

Für mehr Summen und Brummen im Siedlungsraum / Privatpersonen, Vereine, Firmen und Kirchengemeinden für den Erhalt der Artenvielfalt

Stuttgart – Der NABU Baden-Württemberg bietet im Rahmen des Projekts „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“ insgesamt 100 Beratungstermine zur naturnahen Umgestaltung von Außenflächen an. Ob es sich um einen Privatgarten oder die Grünfläche rund um den Sportplatz oder das Firmengebäude handelt, ist zunächst unerheblich. Voraussetzung ist, dass sich die potentielle Umgestaltungsfläche in Privatbesitz befindet. „Im Siedlungsraum gibt es ein enormes Potential, die Artenvielfalt zu fördern“, betont Projektleiterin Anna Sesterhenn. „Eintönigen ‚Kieswüsten‘ möchten wir lebendige, bunte Oasen entgegensetzen, in denen Wildbienen, Schmetterlinge und Vögel ein Zuhause finden. Aus diesem Grund bieten wir professionelle Beratungen an.“

Im Rahmen des Projekts „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“, das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert wird, werden ab Frühling 2019 insgesamt 100 Beratungstermine stattfinden. Die Hälfte davon können Privatpersonen gewinnen, die bis Ende dieses Jahres an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die andere Hälfte geht an Unternehmen, Vereine oder Kirchengemeinden, die noch bis zum 31. Januar 2019 Zeit haben, ein kurzes Bewerbungsformular einzureichen.

Eine Expertin oder ein Experte gibt direkt vor Ort Tipps, mit welchen individuellen Maßnahmen die eigenen Grünflächen naturnaher gestaltet werden können. Anschließend beteiligt sich der NABU Baden-Württemberg an den Kosten für geeignetes Pflanzmaterial: Privatpersonen können bis zu 200 Euro erstattet bekommen, Firmen, Vereine und Kirchengemeinden sogar bis zu 500 Euro. „Der Pfarrgarten, der Rasen neben dem Vereinsheim, das Gelände rund um den Firmenparkplatz oder der eigene Garten – jede Fläche kann zu einem Insekten-Paradies werden. Dabei sind wir als NABU Baden-Württemberg gerne behilflich“, so Sesterhenn.

Privatpersonen können noch bis zum 31. Dezember 2018 unter www.blühendegärten.de/gewinnspiel an dem Gewinnspiel teilnehmen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Januar ausgelost und anschließend postalisch benachrichtigt.

Firmen, Vereine und Kirchengemeinden können bis zum 31. Januar 2019 ein kurzes Bewerbungsformular ausfüllen und einschicken. Im Februar entscheidet eine Jury über die Gewinnerinnen und Gewinner, die anschließend postalisch benachrichtigt werden. Das Formular gibt es unter www.blühendegärten.de/bewerbung.

Über das Projekt „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“:

Das Projekt wird vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert und läuft bis Ende März 2020. Ziel ist es, die biologische Vielfalt im Siedlungsbereich auf privaten Flächen zu fördern. Tipps zum naturnahen Gärtnern gibt es unter www.blühendegärten.de.

 

Verwandte Artikel