Nicht mehr nur klassische Skinhead-Konzerte

Wird die rechtsextreme Musikszene genug überwacht?

Unter diesem Titel berichtet die Stuttgarter Zeitung heute über eine Anfrage von Alexander Meier und mir. Denn längst laufen nicht mehr alle Rechtsradikalen mit Glatzen und Springerstiefen grölend durch die Gegend. Dafür gebe es „gepiercte Jungnationalisten in Sportklamotten“, „patriotische Rapper“ und „Nationale Liedermacher“ mit Seitenscheitel und Gitarre.

Hier geht’s zum Artikel

Und hier zur Kleinen Anfrage von Alexander Meier und mir an das Innenministerium

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld