Mit dem Petitionsausschuss in Heidelberg

Warum ich gerne im Petitionsausschuss des Landtages bin?
Weil ich als Angeordneter im engen Kontakt mit den Menschen bleibe und ihre Sorgen und Nöte hautnah mitbekomme. In der Regel geschieht dies nur indirekt (per Akten) oder wenn ich im Einzelfall als Berichterstatter in Kontakt mit den PetentInnen trete.
Heute war es anders. Im engen Halbstundentakt kamen heute Nachmittag von 13 bis 17 Uhr Bürgerinnen und Bürger in die Sprechstunde des Petitionsausschusses nach Heidelberg. Was vorgetragen wurde unterliegt natürlich der Vertraulichkeit, aber die Themengebiete waren kommunale Angelegenheiten, Verkehr, Ärger mit dem Finanzamt etc.
Ein spannender Nachmittag!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld