Verbessertes Verkehrsangebot ab Dezember 2020

Grün-Schwarz baut das Angebot an Bussen und Bahnen im Land Schritt für Schritt aus. Auf dem Netz 6b S-Bahn Rhein-Neckar wird es zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 ein deutlich attraktiveres Angebot mit neuen, komfortablen und modernen Fahrzeugen und Verbesserungen im Fahrplan geben. „Ich erwarte durch die neuen, spurtstarken Fahrzeuge auch eine höhere Pünktlichkeit“, sagt der Landtagsabgeordnete und Verkehrspolitiker Hermino Katzenstein. „Besonders freue ich mich, dass die S 5 zukünftig im Elsenztal zwischen Neckargemünd und Sinsheim von Montag bis Samstag durchgängig im Halbstundentakt und an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt fahren wird.“ Auch Albrecht Schütte betont, wie wichtig der neue Fahrplan für die Region ist. „Einziger Wermutstropfen ist jedoch, dass das neue Angebot erst ab 2020 zur Verfügung steht. Dann aber bekommt der Ländergrenzen überschreitende SPNV im Rhein-Neckar-Raum eine ganz neue Qualität. Insbesondere zum Beispiel auch Seniorinnen und Senioren haben dann einen sicheren Ein- und Ausstieg“, ergänzte Albrecht Schütte.

Auch auf den übrigen Abschnitten soll es mindestens einen Stundentakt geben, der für den Abschnitt Meckesheim – Aglasterhausen zweitweise auf einen Halbstundentakt erweitert wird.

Mit der DB Regio AG habe ein solides Unternehmen zu einem fairen Preis den Zuschlag erhalten. Das Land wird künftig einen deutlich geringeren Zuschuss pro Zugkilometer leisten müssen. „Damit hat sich die sorgfältige Vorbereitung der Ausschreibung durch das Verkehrsministerium gelohnt“, sagte Katzenstein. „Die Wettbewerbskultur, die wir im Land geschaffen haben, trägt weitere Früchte. Alle mitbietenden Eisenbahnunternehmen haben die Angebote der neuen Fahrzeugfinanzierungsgesellschaft des Landes angenommen. Das zeigt, dass es gut, wichtig und richtig war, diese Gesellschaft zu gründen und wettbewerbliche Rahmenbedingungen zu schaffen“, so die beiden Abgeordneten der Regierungskoalition, Schütte und Katzenstein.

 

Hintergrundinformationen:

 

Die Betriebsaufnahme mit Neufahrzeugen des Typs „Mireo“ der Firma Siemens erfolgt ab Dezember 2020 in zwei Stufen: Die Linien in Baden-Württemberg und dem südlichen Hessen starten im Dezember 2020. Der fast ausschließlich in Rheinland-Pfalz liegende Abschnitt Mannheim – Mainz wird im Dezember 2021 in das Netz integriert. Der dann bis Ende 2034 gültige Verkehrsvertrag umfasst insgesamt rund sechs Millionen Zugkilometer.

Genaue Zahlen zur Höhe des Zugkilometerpreises dürfen erst nach Ablauf einer Widerspruchsfrist gegen den Zuschlag genannt werden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld