„Investitionen für Straßenbau 2017 erneut auf Rekordniveau“

Zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums teilt der Verkehrsexperte der Grünen Landtagsfraktion Hermino Katzenstein mit:

„Erneut kann das Verkehrsministerium unter Winne Hermann beim Straßenbau mit Rekorden aufwarten. Wir freuen uns, dass es gelungen ist, mehr Mittel des Bundes umzusetzen als eigentlich vorgesehen. Dabei gilt die grüne Maxime Sanieren vor Planieren: Der Großteil der Mittel ist in den Erhalt des Bestandsnetzes gegangen. Die Steuerungsmaßnahmen des Grünen Verkehrsministeriums wirken, ebenso wie der seit mehreren Jahren stetige Stellenaufwuchs in der Straßenbauverwaltung. Mit dem Ende letzten Jahres beschlossenen Doppelhaushalt ist es gelungen, diesen Stellenaufwuchs fortzusetzen.

Unter der grün-geführten Landesregierung ist Straßenbau transparenter und planbarer geworden. Wir haben eine klare und nachvollziehbare Priorisierung bei den Landesstraßen. Diese ist auch bei der Vielzahl der Aus- und Neubaumaßnahmen aus dem Bundesverkehrswegeplan dringend erforderlich, damit die Straßenbauverwaltung zielführend arbeiten kann. Gut, dass das Verkehrsministerium diese Priorisierung demnächst vorlegen wird, damit die Maßnahmen, die für das Land am wichtigsten sind, zuerst realisiert werden.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld