Mit dem Rad die Nase vorn

Fahrrad oder Bus oder Auto – was ist schneller?

Auf Einladung des Grünen Bundestagskandidaten Markus Böhlen und meines Landtagskollegen Martin Hahn war ich am 2. September am Bodensee.
Es gab ein Wettrennen über knapp 10 km von Immenstaad nach Friedrichshafen mit den drei Verkehrsmitteln. Als der Bus kam, ging es beim uns unterstützenden Fahrradladen los. Am Ortsausgang wurde ich als Radfahrer von Martin im Auto überholt. Da die Strecke dann einige km außerorts verlief, war mir klar, dass ich keine Chance mehr hatte. Denkste!

In Friedrichshafen stand Martin im Stau und ich konnte ihn zu meiner Überraschung und mit einem breiten Grinsen überholen. Er kam dann tatsächlich erst sieben Minuten nach mir am Ziel, dem Stadtbahnhof Friedrichshafen an. Und Markus war nur unwesentlich länger unterwegs, nach weiteren drei Minuten stieg er aus dem Bus. Er freute sich außerdem, dass er dort noch nette Leute kennengelernt hatte.

Klare Sieger Rad UND Bus!

Denn in letzterem kann Mensch die Zeit nutzen und lesen, dösen, arbeiten oder mit anderen Fahrgästen plaudern und ist gar nicht so viel langsamer. Und ist nicht so verschwitzt, ich hatte natürlich alles gegeben…

Ach ja: Das war die Weltpremiere für unser neues Trikot vom Green Team Rhein-Neckar – ich durfte es heute schon vor der offiziellen Vorstellung einweihen. (Danke Ralf Frühwirt!)

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld