Ein Quantensprung für den Radverkehr!

Der Verband Metropolregion Rhein-Neckar hat heute in Mannheim die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für die Radschnellverbindung Heidelberg – Mannheim vorgestellt und diese symbolisch an Verkehrsminister Winfried Hermann in Mannheim übergeben.

Dazu teilt der Sprecher für Fuß- und Radverkehr der Landtagsgrünen, Hermino Katzenstein, mit:

„Das Land übernimmt für die Radschnellverbindung Heidelberg-Mannheim die Verantwortung. Es wird umgehend in die Voruntersuchung einsteigen und dann die Detailplanung durchführen. Ich freue mich außerordentlich, dass das erste Pilotprojekt hier in der Region nun durchstartet. Zwischen den Städten Heidelberg und Mannheim gibt es bereits schnelle Verbindungen mit der Bahn und für das Auto – und in absehbarer Zeit auch für die Radfahrerinnen und Radfahrer. Damit sind wir bundesweit vorbildlich – Grün macht halt den Unterschied, insbesondere bei der Förderung des Radverkehrs.“

Und wie zu sehen ist, freuen meine liebe Kollegin Elke Zimmer und ich uns wie Bolle!

Hier geht’s zur Karte der Trassenvarianten

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld